Zagorski verabschiedet sich als Meister

Der AC Ziegelhausen hat die Saison 2016 mit einem 22-9-Erfolg gegen den KSV Östringen beendet.

Damit verabschiedet sich Meistertrainer Pawel Zagorski mit einem weiteren Sieg – unter ihm haben die Germanen in diesem Jahr nur eine Niederlage hinnehmen müssen.

In Östringen verlief der Kampf für Ziegelhausen, wie so oft in dieser Saison, wie geschmiert.  Maximilian Stadler (66kg-Greco), Stanislaw Surdyka (66kg-Freistil), Marek Schum (75kg-Greco) und Paul Schüle (98kg-Greco) konnten jeweils vier Mannschaftszähler erringen, dazu kamen die Punktsiege von Jakob Gerhäuser (75kg-Freistil), Marco Liebgott (86kg-Greco) und Michael Breitenreicher (86kg-Freistil).

 

Nach Kampfende verabschiedeten sich Mannschaft und Vorstandschaft von Trainer Pawel Zagorski, der sich in Zukunft mehr Zeit für sein Privatleben nehmen möchte. „Pawel hat die Mannschaft vor drei Jahren in einer schwierigen Situation übernommen und aus dem ACZ ein homogenes Siegerteam geformt. Für diese Leistung sind wir ihm sehr dankbar. Der Aufstieg ist untrennbar mit seinem Namen verbunden“, resümierte AC-Vorsitzender Peter Bickel.


Zudem konnten die AC-Chefs am gleichen Abend die Nachfolger bekanntgeben. Die Ringer David Heckmann und Marek Schum, die bereits für den ACZ erfolgreich auf der Matte standen, werden ab Januar das Training übernehmen.

 

Für die äußerst erfolgreiche Saison 2016 bedankt sich der AC Ziegelhausen bei allen Sportlern, Helfern, Sponsoren, Unterstützern und Fans und wünscht allen erholsame und fröhliche Festtage und einen guten Start ins neue Jahr.

 

19.12.2016

Vorschau: ACZ vor letztem Heimkampf

Beim AC Ziegelhausen kommt es am Samstag in der Steinbachhalle beim letzten Saison-Heimkampf zu einer Vorentscheidung im Titelkampf.

Der Ringer-Verbandsligist empfängt um 20:00 Uhr die Mannschaft vom ASV Bruchsal. In der Hinrunde konnten die Germanen mit 27:6 über den ASV triumphieren.
Sollte das Team um Trainer Pawel Zagorski erneut einen Mannschaftssieg erringen, ist den Ziegelhäuser Ringer der Aufstieg in das nordbadische Oberhaus nur noch sehr schwer zu nehmen, da Verfolger Daxlanden bereits im Hinkampf gegen den ACZ unterlag.


Auf die zahlreiche und lautstarke Unterstützung der AC-Fans setzt das junge Team am Samstag in der Steinbachhalle. Kampfbeginn ist um 20:00 Uhr. Ab 18:30 Uhr beginnen die Vorkämpfe der 2. Mannschaften beider Teams.

 

22.11.2016

ACZ schnuppert am Aufstieg

Die Ringer vom AC Ziegelhausen führen weiterhin ungeschlagen die Verbandsliga an. 

Die Germanen um Trainer Pawel Zagorski konnten ihre drei aufeinander folgenden Heimkämpfe alle gewinnen. Gegen den KSV Östringen setzten sich die Ziegelhäuser mit 21:0 durch, der KSV Malsch wurde mit 29:4 nach Hause geschickt und gegen die zweite Mannschaft von Viernheim setzte sich der ACZ mit 28:9 durch. Auch der letzte Kampf, am vergangen Samstag, auswärts gegen den KSV Ispringen II, entschieden die Ziegelhäuser mit 24:12 für sich.

Am Samstag will der AC Germania Ziegelhausen seine Erfolgsserie fortsetzten. Um 20:00 Uhr empfangen sie den KSV Berghausen. Den Hinkampf konnten die Ziegelhäuser für sich entscheiden. Kampfbeginn ist am Samstag in der Steinbachhalle um 20:00 Uhr – die Vorkämpfe beginnen um 17:30 Uhr mit der Schülermannschaft gegen die KG Rohrbach/Ladenburg.

 

07.11.2016

ACZ weiterhin Ligaspitze

Der AC Ziegelhausen ist weiterhin ungeschlagen Tabellenführer in der Ringer-Verbandsliga.

Im Spitzenkampf konnte sich das Team um Cheftrainer Pawel Zagorski mit 26:12 gegen Verfolger KSV Daxlanden durchsetzen.
In einer sehr gut gefüllten Steinbachhalle blieb es trotz sieben Einzelsiegen auf Germanen-Seite bis zum Schluss spannend, da Daxlanden nach der Pause zwei sehr hohe Siege erringen konnte. Der Stimmung tat dies jedoch keinen Abbruch, da bereits Axel Lehner (61kg-Greco), Paul Schüle (130kg-Greco), Stanislaw Surdyka (66kg-Freistil), Maximilian Stadler (66kg-Greco) und Marek Schum (75kg-Greco) jeweils vier Mannschaftspunkte erkämpfen konnten. Dazu kamen die 3:0-Punktsiege von David Heckmann (57kg-Freistil) und Jakob Gerhäuser (75kg-Freistil) über ihrer Karlsruher Gegner.
Eine Woche zuvor setzten sich die Germanen ebenfalls vor heimischen Publikum gegen den KSV Kirrlach II durch. Dabei deklassierte das ACZ-Team die Gästestaffel mit einem 38:0. Axel Lehner (61kg-Greco), Maximilian Stadler (66kg-Greco), Jakob Gerhäuser (75kg-Freistil), Michael Breitenreicher (86kg-Freistil), Andreas Osipov (98kg-Freistil) und Paul Schüle (130kg-Greco) konnten ihrer Kämpfe mit einem Schultersieg gewinnen. Stanislaw Surdyka (66kg-Freistil), und Marek Schum (75kg-Greco) setzten sich mit einem Technischen Überlegenheitssieg durch. Zudem konnte David Heckmann (57kg-Freistil) kampflos vier Punkte zum Mannschaftsergebnis beisteuern.
Am Tag der Deutschen Einheit durften sich die AC-Fans erneut über einen Sieg freuen – auch beim ASV Bruchsal setzte sich der ACZ mit 27:6 deutlich durch. Maximilian Stadler (66kg-Greco), Jakob Gerhäuser (75kg-Freistil) und Michael Breitenreicher (86kg-Freistil) legten ihre Gegner dabei aufs Kreuz. David Heckmann (57kg-Freistil) und Marco Liebgott (86kg-Greco) waren ihren Kontrahenten technisch überlegen. Marek Schum (75kg-Greco) besiegte seinen Gegner mit einem klaren 3:0-Punktsieg und Paul Schüle blieb an diesem Abend ohne Gegner.
Jetzt wollen die Ziegelhäuser Ringer die Vorrunde ohne Niederlage beenden und am Samstag, den 22.10.2016 gegen den KSV Östringen den achten Sieg in Folge feiern. Die vergangenen Auftritte der Germanen versprachen immer aktionsreiche Kämpfe und tolle Stimmung – dies ist den Zuschauern auch beim nächsten Heimauftritt garantiert. Kampfbeginn in der Steinbachhalle am Samstag, den 22.10.2016 ist um 20:00 Uhr.

 

09.10.2016

 

ACZ in Siegeslaune

Der AC Ziegelhausen feiert den besten Saisonstart der letzten Jahr. Am vergangen Wochenende holten die Germanen ihren vierten Sieg im vierten Kampf und sind weiterhin unangefochtener Tabellenführer.

In Berghausen hatten die Ziegelhäuser Ringer mit der bisher größten Gegenwehr zu kämpfen, setzten sich aber dennoch mit einem eindeutigen 21:8 durch. Was vor allem an den hohen Siegen von 57kg-Freistiler David Heckmann (technische Überlegenheit gegen Christof Biro), Stanislaw Surdyka im 66kg-Freistil (technisch überlegen gegen Philipp Marks), Kampflos-Sieger Andreas Osipov (98kg-Freistil) und Marek Schum (Technische Überlegenheit gegen Janik Rapp) im Greco-Weltergewicht lag.

Zudem feierte im 75kg-Freistil Jakob Gerhäuser seinen zweiten Saisonerfolg mit einem 3:0-Punktsieg über Bastian Dohm und Axel Lehner (61kg-griechisch-römisch) setzte sich mit 2:0 gegen Julius Mäkiö durch.

Eine Woche zuvor eröffnete der AC Ziegelhausen mit einem 31:8-Paukenschlag die Heimsaison: Die zweite Mannschaft des Bundesligisten KSV Ispringen hatte in der Steinbachhalle nicht den Hauch einer Chance gegen bärenstarke Germanen. Dabei schraubten gleich vier Ziegelhäuser das Endergebnis durch ihre Schultersiege in die Höhe. Diese waren: In der Klasse bis 66kg-Freistil Stanislaw Surdyka gegen Daniel Auinger, 75kg-Greco-Athlet Marek Schum gegen György Pituh, Michael Breitenreicher (86kg-Freistil) gegen Konstantin Schulz und 98kg-Freistil-Mann Andreas Osipov gegen Simon Haußer.
Axel Lehner (61-griechisch-römisch gegen Erik Tumencev) und Paul Schüle (130kg-griechisch-römisch gegen Eugen Skalski) errangen jeweils einen technischen Überlegenheitssieg und Marco Liebgott vervollständigte die Siegerliste mit seinem 3:0-Erfolg über Jürgen Wagner.

Somit geht der AC Ziegelhausen als ungeschlagener Tabellenführer in seinen zweiten Saison-Heimkampf. Am nächsten Samstag (01.10.2016) empfangen die Germanen den KSV Kirrlach II. Kampfbeginn ist wieder zur gewohnten Zeit um 20:00 Uhr. Mit der lautstarken Unterstützung der AC-Fans will das Team um Trainer Pawel Zagorski dann seinen Spitzenplatz in der Ringer-Verbandsliga verteidigen. 

Ziegelhausen mit Traumstart

Der AC Ziegelhausen ist mit zwei furiosen Auswärtssiegen in die neue Saison gestartet und hat die Tabellenführung übernommen.

Zuerst besiegten die Germanen um Trainer Pawel Zagorski den KSV Malsch mit 26:7, um eine Woche später mit 36:3 gegen Viernheim II zu gewinnen.
In Malsch feierte David Heckmann in der Klasse bis 57kg-Freistil sein Comeback im AC-Team nach langer Verletzungspause und besiegte Jens Pflüger technisch überlegen. Auch 120kg-Greco-Hüne Paul Schüle holte einen TÜ-Sieg gegen Marcel Billmaier. Im 98kg-Freistil feierte Andreas Osipov gegen Andreas Rohmer einen 2:0-Punktsieg. Obwohl er im klassischen Stil antrat, holte der Ziegelhäuser Maximilian Stadler gegen Maximilian Schäfer einen schnellen technischen Überlegenheitssieg. Schwerer tat sich dagegen Marco Liebgott, dennoch gelang es dem 86kg-Greco-Ringer gegen Marvin Epp einen 1:0-Punktsieg. Der Freistiler Jakob Gerhäuser feierte ebenfalls einen erfolgreichen Saisonstart. Im Weltergewicht besiegte er Kevin Müller mit 3:0. Komplementiert wurde das Ergebnis durch die Schultersiege von Michael Breitenreicher (86kg-Freistil) gegen Alexander Schork und Marek Schum (75kg-Griechisch-römisch) gegen Pasqual Haußmann.
Eine Woche später führte der Weg der Ziegelhäuser Ringer nach Viernheim. Auch in Hessen blieben die Germanen mit 9 Einzelsiegen in der Erfolgsspur: David Heckmann (57kg-Freistil) fertigte Max Bugert nach knapp 40 Sekunden mit einer technischen Überlegenheit ab. Auch Paul Schüle ließ seinem Gegner, Pascal Medelnick, im 130kg-Greco keine Chance und steuerte vier Mannschaftswertungen zum Gesamtsieg bei. Axel Lehner (61kg-Griechisch-römisch) blieb kampflos Sieger. 98kg-Freistiler Andreas Osipov gewann gegen Dominik Medelnick technisch Überlegen. Der polnische Neuzugang Stanislaw Surdyka feierte im 66kg-Freistil gegen Sebastian Jöck mit einem Schultersieg einen tollen Einstand im AC-Dress. Seinen zweiten Saisonsieg sicherte sich Marco Liebgott (86kg-Griechisch-römisch) gegen Samet Kocbay, als er den Viernheimer aufs Kreuz legte. Auch Maximilian Stadler holte einen „Vierer“ in der Klasse bis 66kg-Greco gegen Marcel Purschke. Abschließend konnten Michael Breitenreicher im 86kg-Freistil gegen Marcel Medelnick und Marek Schum (75kg-Griechisch-römisch) gegen Norman Balz jeweils einen Schultersieg erkämpfen.
Mit diesen zwei hohen Siegen sichert sich der AC Ziegelhausen den ersten Tabellenplatz in der nordbadischen Verbandsliga. Bereits am Samstag möchte das Ziegelhäuser Team die Spitzenposition gegen den KSV Ispringen II verteidigen. Kampfbeginn in der Steinbachhalle ist zur ungewohnten Zeit um 16:00 Uhr.


11.09.2016