Kevin Wagner und Noah End sind Landesmeister

Bei den diesjährigen Landesmeisterschaften haben die Ziegelhäuser Jugendringer Kevin Wagner (B-Jugend, 31kg-Freistil) und Noah End (D-Jugend, 23kg-Greco) jeweils eine Goldmedaille gewonnen.

Mit ihren Platzierungen haben sie die Tür zu den Deutschen Meisterschaften aufgestoßen.

Auch für die anderen Ringer im AC-Dress waren die Meisterschaften in Laudenbach (Greco) und Viernheim (Freistil) sehr erfolgreich. Bei den Freistil-Meisterschaften sicherten sich Abdulsami Daenssjo (97kg, Männer) und Noah End (23kg, D-Jugend) den zweiten Podestplatz. Über Bronze durften sich Khalid Azami (70kg, Männer), Lenox Paul Schulz (25kg, D-Jugend), Francesco Garau (29kg, D-Jugend), Sherwan Sharei (44kg, D-Jugend) und Yusuf Kardogan (26kg, E-Jugend) freuen. Zudem erkämpften sich Benjamin Uhlmann (25kg, E-Jugend) und Naemi End (25kg, D-Jugend) einen vierten sowie Serjes Aparicio Paulino (37kg, D-Jugend) einen siebten Platz.

Bei den Landesmeisterschaften im klassischen Stil holte Lenox Paul Schulz (25kg, D-Jugend) den Vizetitel. Paul Schüle (130kg, Männer), Francesco Garau (29kg, D-Jugend), Benjamin Uhlmann (24kg, E-Jugend) und Louis End (58kg, B-Jugend) kehrte mit Bronze nach Hause. Naemi End (25kg, D-Jugend) und Tobias Christ (76kg, A-Jugend) sicherten sich den 4. Platz und Marco Liebgott (85kg, Männer) ging als Sechster von der Matte.

Somit kann der AC Ziegelhausen mit einer eher jungen Truppe einen 10. Platz (Landesmeisterschaften Freistil) und einen 11. Platz (Landesmeisterschaften Greco) belegen.

 

14.02.2017

Sechs Goldmedaillen bei Bezirksmeisterschaften 

Bei den Bezirksmeisterschaften am 21.01.2017 in Heddesheim haben die Ziegelhäuser Ringer sechsmal Gold, zweimal Silber und ebenfalls zweimal Bronze gewonnen. Damit zählt der ACZ zu den erfolgreichsten Vereinen des Griechisch-Römisch-Turniers.

Den ersten Platz sicherten sich dabei Marco Liebgott (85kg-Männer), Paul Schüle (130kg-Männer), Noah End (23kg-D-Jugend), Kevin Wagner (31kg-B-Jugend), Louis End (58kg-B-Jugend) und Vincent Toth (69kg-B-Jugend).
Als Vizemeister gingen Axel Lehner (66kg-Männer) und Abdulsami Daenshjo (98kg-Männer) von der Matte, während sich Lenox Paul Schulz (26kg-D-Jugend) und Tom Jeremias Tichler (26kg-E-Jugend) über einen dritten Podestplatz freuen konnten.

Als nächsten stehen für die Ziegelhäuser Ringer die Landesmeisterschaften im Freistil an: Sie finden am 04. Februar in Viernheim statt.

 

Ferien-Pass -Programm der Stadt Heidelberg beim AC Germania Ziegelhausen wieder ein großer Erfolg

mit über 20 Kinder und Jugendliche von 6 bis 14 Jahren. 

Von Montag bis Freitag fand täglich von 10:00 bis 12:00 Uhr in unser Ringerhalle das Angebot Ringen statt. Geleitet wurde dieses Angebot von Paul Schüle und Lars Bittermann.
Mit einem abwechslungsreichen, spielerischen und sehr kindgemäßen Programm, wurde den Kindern das Kämpfen und Ringen nahegebracht.
Es ist faszinierend wie die Kinder miteinander Sport gemacht haben, ob groß oder klein, dick oder dünn, mit oder ohne Handicap, mit oder ohne Migrationshintergrund. 
Es war egal. 
Das ist gelebte Inklusion. 
Auch einige unserer aktiven Kinder und Jugendlichen kamen um den Neuen unsere tolle Sportart Ringen zu zeigen. 
Zum Abschluss bekamen Alle ihre Urkunde, die sie sehr stolz mit nach Hause nahmen.  
Viele hätten gerne noch gleich in der nächsten Woche weitergemacht, da die Woche so schnell vorbei war. 
Für mich war es sehr erfreulich, dass einige Kinder großes Interesse bekundet haben und nach der Sommer-Pause zu uns ins Training kommen wollen. 
Wir freuen uns auf Sie.

 

Trainingslager 2016

Vom 15.07. – 17.07.2016 ging für unsere Youngsters zum jährlichen Trainingslager nach Fahrenbach.

--doppelklick--

Nach der Ankunft am späten Freitagnachmittag gab es gleich die erste Trainingseinheit. Nach der Ankunft der letzten Nachzügler gab es die verdiente XXXL-Pizza, die auch zur Stärkung der bevorstehenden Nachtwanderung diente. 

Im Fahrenbacher Trainingslager ist es seit langer Zeit brauch, nachts nach gewissen Wesen Ausschau zu halten. Ob Gehüsche oder Elwedritsche, es gibt immer etwas zu suchen. 
Dieses Jahr gesellte sich ein neues Wesen dazu, die sog. Teichhunde, die den nahegelegenen Teich bewohnen. Leider ließ sich keiner Blicken. Enttäuscht und müde kehrten die jungen Athleten in die Halle zurück und bezogen ihr Mattenlager.

Am Samstagmorgen gab es nach dem Frühstück die erste Trainingseinheit, die von Co-Trainer Tobias Christ geleitet wurde. Er sprang für den verhinderten Ali ein. Nach dem schweißtreibenden Aufwärmtraining wurde sich für den großen Ausflug gerüstet. Er führte die Gruppe, nach einer ausführlichen Rundfahrt durch den hessischen Odenwald, ins Felsenmeer ins Lautertal. An dieser sportlichen Herausforderung hatten alle ihren Spaß und war besser wie jede Trainingseinheit.
Das Thema der Teichhunde war wohl noch nicht ganz aus den Köpfen, den drei der Youngsters beschlossen, sich alleine auf die Suche zu machen und entschwanden in den Wald. Leider war auch diese Suche erfolglos und so ließen sie sich von Trainer Ralf und Betreuer Imre überreden, sich doch wieder der Gruppe anzuschließen. Nach dem doch sehr anstrengenden Klettertag freuten sich die Jungs auf das Grillen. Zusammen mit dem SV Fahrenbach wurde dann der Grill eingeheizt. Über die Hamburger, Steaks und Würste wurde sich mit großem Appetit hergemacht, ebenso über den Kuchen, die die Eltern der Fahrenbacher Jugend großzügig gespendet haben. Auch die Marshmallows, die schön über der Feuerstelle geröstet wurden, fanden die Zustimmung der AC Youngsters. 
Müde und satt ging es dann auf das Mattenlager. 

Der Sonntag wurde mit einem gemütlichen Frühstück begonnen und einer letzten Trainingseinheit beschlossen. 
Nach dem Aufräumen ging es dann nach Hause,
Vielen Dank an Trainer Ralf Schulz, seinen Hilfstrainer Tobias Christ und den Betreuern Jürgen Christ und Imre Todt.
Den Eltern und Betreuern des SV Fahrenbach ein herzliches Dankeschön für die tolle Gastfreundschaft, ohne die dieses Trainingslager nicht stattfinden kann.
Wir freuen uns auf das nächste Jahr.

Jugendsportlerehrung

Am 27.06.16 fand im Casino der Stadtwerke Heidelberg die jährliche Jugendsportlerehrung des Sportkreis Heidelberg und der Stadt Heidelberg statt. 

Naemi End und Tobias Christ bekommen von OB Dr. Würzner den Preis überreicht

Für das Sportjahr 2015 waren für den AC Ziegelhausen Naemi End, Tobias Christ und Paul Schüle geladen.
Den Titel „Jugendsportler des Jahres 2015“ gewann Paul Schüle. Er wurde für seine Gesamtleistung im Ringen und Rugby ausgezeichnet. 

 

Naemi End wurde Jugendsportlerin des Jahres in der der Sportart Ringen, da sie 2015 Landesmeisterin wurde und zeigte somit, das auch Mädchen erfolgreich im Ringen seien können.
Tobias Christ wurde ebenfalls Jugendsportler des Jahres der Sportart Ringen. Er wurde für seine Teilnahme und Platzierung auf den Deutschen Meisterschaften 2015 geehrt.


Wir gratulieren allen drei ganz herzlich .

 

Juni 2016

 

Schüle Deutscher Junioren-Vizemeister

Erneut trägt die Jugendarbeit der Ziegelhäuser Germanen Früchte. Eigengewächs Paul Schüle hat im griechisch-römischen Stil bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren den 2. Platz errungen.

Dabei musste er sich am vergangenen Wochenende im württembergischen Remseck in der Klasse bis 120kg nur im Finale dem Ispringer Etienne Wyrich geschlagen geben.
Zuvor fertigte er seinen Dauerrivalen, den Baiendorfer Jan Zirn mit einem technischen Überlegenheitssieg ab. Ein blitzschneller Armzug und die daraus folgenden „Durchdreher“ am Boden reichten Schüle um seinen Sieg klarzumachen.
Auch Marvin Söll hatte gegen den Ziegelhäuser Schwergewichtler keine Chance und verlor auf Schulter
„Mit dieser Silbermedaille zeigt Paul Schüle erneut, dass er in seiner Klasse zur deutschen Spitze gehört“, schwärmte AC-Ringerchef Peter Bickel beim großen Empfang des frischgebackenen Vizemeisters in Ziegelhausen. Beim AC Ziegelhausen ist man besonders stolz auf das erfolgreiche Abschneiden. „In der Vergangenheit sicherte sich Schüle bereits den Deutschen Meistertitel und jetzt zum zweiten Mal den 2. Platz bei einer DM, dazu tolle Platzierung unserer Athleten bei den Landes- und Bezirksmeisterschaften, dass zeigt uns, wir sind mit der Ausbildung unserer jungen Ringer auf einem sehr guten Weg, “ betonte AC-Sportvorsitzender Ralf Bittermann.

 

07.03.2016

ACZ-Ringer Schüle bei Deutschen Juniorenmeisterschaft

Am kommenden Wochenende tritt das Ziegelhäuser Ringer-Eigengewächs Paul Schüle bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren im griechisch römischen Stil an.

Sie finden von Freitag bis Sonntag in Remseck statt. Schüle konnte in diesem Jahr auf den Landesmeisterschaften der Männer in der Gewichtsklasse bis 130kg den Vizetitel erringen. Mit 4 Kämpfen und 3 Siegen sicherte er sich die Qualifikation zur DM.
Zuvor erkämpfte er bei den Baden-Württembergischen Junioren-Meisterschaften ebenfalls die Silbermedaille.
Mit diesen beiden tollen Ergebnissen startet Schüle mit Rückenwind in die Deutschen Meisterschaften und kann sich Hoffnungen auf eine gute Platzierung machen.


03.03.2016

Greco-Landesmeisterschaften: Schulz und Rick erringen Meistertitel

Zu den nordbadischen Landesmeisterschaften im griechisch-römischen Stil fanden sich am vergangenen Sonntag 177 Teilnehmer in Laudenbach ein.

Für den AC Germania Ziegelhausen waren insgesamt 9 junge Ringer am Start. Unsere beiden Jüngsten - Lennox Paul Schulz (E-Jugend bis 23kg) und Noah End (E-Jugend bis 21kg) konnten an die Erfolge der Vorwoche anknüpfen und holten verdient die Gold- (Lennox) und Silbermedaille (Noah).
In der C-Jugend bis 47 kg konnte sich Louis End nach 4 Kämpfen und zwei Siegen die verdient den dritten Platz sichern. Moritz Jänsch startete in der B-Jugend bis 58-kg-Klasse und holte sich ebenfalls nach zwei Siegen in vier Kämpfen den dritten Platz.
Am zahlreichsten besetzt aus Ziegelhäuser Sicht war mit vier Kämpfern die A-Jugend. Axel Lehner (58kg), Tobias Christ (63kg) und Jonas Jänsch (69 kg) kämpften beherzt gegen ein starkes Feld und kamen in ihren Gewichtsklassen jeweils auf Platz 5.
Max Rick beherrschte die 69kg-Klasse der A-Jugend souverän und ging ungeschlagen als Sieger von der Matte. Somit sicherte er sich am Ende die Goldmedaille und qualifizierte sich „ungebremst“ für die Deutschen Meisterschaften.
Als einziger AC-Kämpfer bei den Männern trat Paul Schüle in der Gewichtsklasse bis 130kg an, auch er sicherte sich nach 4 Kämpfen und 3 Siegen die Qualifikation für die DM und kam auf Platz 2.
Nicht unerwähnt bleiben sollte an dieser Stelle natürlich, dass der ACZ in der Mannschaftswertung bei diesen Meisterschaften einen beachtlichen vierten Platz belegte, auf den die jungen Germanen sehr stolz sein können.

02.02.2015

Freistil-Landesmeisterschaften: Sieben Medaillen für Ziegelhausen

Am vergangenen Wochenende fand die Landesmeisterschaft im freien Stil in Ladenburg statt. Mit 14 Ringern war der AC Ziegelhausen stark vertreten.

Bei den jüngsten Athleten setzte sich Noah End in einem starken Teilnehmerfeld durch und wurde mit vielen Punkten verdienter Landesmeister. Lenox Schulz gewann gegen Malik Sabovic aus Ladenburg auf Schulter, musste sich aber gegen Niclas Hambrecht aus Kirrlach geschlagen geben. Somit wurde er Vize-Landesmeister. Unser Neuzugang Banjamin Uhlmann glänzte bei seinem ersten Turnier mit einem 3. Platz.
Yusuf Kardogan, und Mica Mauermann, ebenfalls Neuzugänge bei den Youngsters belegten den 4. und 5. Platz.

 

In der D-Jugend startete Francesco Garau, Robert Ruf und Naemi End. Francesco und Robert belegten jeweils den 5. Platz, Naemi konnte sich nach einem tollen Sieg nach Punkte gegen David Kiefer aus Daxlanden den 4. Platz sichern.


Die C-Jugend war mit Louis End und Vincent Toth stark besetzt. Louis holte sich die Silbermedaille, nach dem er sich nur Kay Schall vom KSC Graben-Neudorf geschlagen geben musste. Vincent konnte den 2. Titel für den AC Ziegelhausen an diesem Turnier erringen und wurde souverän Landesmeister.


Unsere einzigen B-Jugend- und A-Jugend-Ringer hatten mit dem Wechsel in die höhere Jugendklasse zu kämpfen. Moritz Jänsch hatte ebenso wie Tobias Christ einen starken Pool. Somit blieben den zwei Nachwuchsringer Platz 8 bzw. nach einem überraschenden Schultersieg von Tobias gegen Stiven Brandy Schäfer aus Berghausen Platz 5.


Im Männerfeld traten Jakob Gerhäuser (86 kg) und Abdulsami Daenshjo (97 kg) an. Jakob gewann überzeugend gegen Joschua Schumacher vom KSV Östringen und Tobias Schmitt von der KG Laudenbach/Sulzbach und wurde somit Dritter. Abdulsami konnte sich nach einem Schultersieg gegen Jonas Huber vom KSV Malsch über einen 3. Platz freuen.
Somit endete die LM in Ladenburg mit 2 x Gold, 2 x Silber und 3 x Bronze für die Germanen sehr erfolgreich.

 

24.01.2016

Paule Schüle ist Baden-Württembergischer Vizemeister

Bei den Baden-Württembergischen Junioren-Meisterschaften hat Paul Schüle die Silbermedaille errungen.

Das Ziegelhäuser Eigengewächs musste sich in der Klasse bis 120 kg-griechisch-römisch gegen vier Mitstreiter bewähren.
Zum Auftakt hatte Schüle mit dem starken und späteren Titelgewinner Jan Zirn ein schweres Los bekommen. Gegen den Baienfurter musste er eine 2:18-Niederlage einstecken.
Anschließend zeigte Schüle mit drei Schultersiegen  gegen Julian Kling (TSV Dewangen), Julian Lifke (KSV Appenweier) und Edward Gerner (VfL Neckargartach), dass er auch im Junioren-Bereich zu der Spitze zählt. Mit seiner Siegserie konnte sich der Ziegelhäuser den zweiten Platz sichern.

 

23.01.2016

 

Saisonabschluss der Youngsters in Nieder-Liebersbach

Am 04.12. ging es für unsere Youngsters zur SVG Nieder-Liebersbach.

Noah End(23 kg) holte die ersten 4 Punkte kampflos für den AC. Einen spannenden Kampf lieferte Francesco Garau (27 kg) gegen Dana Reichel im gr.-röm. Stil. Der Youngster überzeugte mit einem 8:2 – Punktsieg und bracht dem AC weitere 2 Punkte.
Seinen letzten Kampf in der Schülergruppe des AC bestritt Tobias Christ (63+ kg). Er schulterte seinen Gegner Luke Schneider bei einem Punktestand von 10:2. Somit endete der Kampf 28:10 für die SVG.

Erster Rundensieg für die Schülermannschaft des AC Germania

Mit einem 24:16-Sieg gegen die zahlenmäßig geschwächte Mannschaft des KSV Hemsbach endete  am 31.10. die Vorrunde für unsere jungen Ziegelhäuser Ringer.

Ganze 5 Gewichtsklassen blieben an diesem Tag auf Hemsbacher Seite unbesetzt, so dass bereits vor Kampfbeginn 20 Punkte auf dem Ziegelhäuser Konto verbucht werden konnten. Weitere 4 Punkte erkämpfte Tobias Christ in seinem Kampf gegen Arton Vrankaj.

Nur eine Woche später führte dann der Weg zum ersten Rückrundenkampf zu der Schülermannschaft des KSV, die an diesem Tag mit Ausnahme der 23kg-Klasse alle Gewichtsklassen besetzen und sich am Ende einen 34:12-Sieg gegen die AC Youngster sichern konnten. Punkte für Ziegelhausen erkämpften Noah End (23kg), Robert Ruf (34kg) und Louis End (48kg).
Einen Tag später trafen die ACZ-Schüler vor heimischer Kulisse zum zweiten Kampf der Rückrunde gegen die Nachwuchsringer des SRC Viernheim. Leider konnte Ziegelhausen an diesem Tag 4 Gewichtsklassen nicht besetzen, so dass wertvolle 16 Punkte bereits auf der Waage verloren gingen. Noah End blieb erneut ohne Gegner und holte die ersten 4 Punkte für den AC Germania. Vincent Toth (54kg) und Moritz Jänsch (63kg) konnten ihre jeweiligen Gegner auf Schulter besiegen, so dass der Kampf am Ende mit einer Niederlage von 12:36 Punkten aus Ziegelhäuser Sicht endete.  Dennoch kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken: mit dem neuen Trainerteam – bestehend aus den beiden erfahrenen Ringern Ali Zabihi und Ralf Schulz – schauen wir optimistisch in die nahe Zukunft. Wir freuen uns auch immer über interessierte Kinder und Jugendliche, wer Lust und Zeit hat, bei uns vorbeizukommen, ist herzlich willkommen. Trainiert wird jeweils dienstags und donnerstags von 18.00 – 19.30 Uhr in der Steinbachhalle (Ringerraum).

15.11.2015

 

Rundenauftakt der AC-Youngsters

Mit 12:12 startete unser Nachwuchs in die neue Runde.

Drei unbesetzte Gewichtsklassen bei der KG Ladenburg/Rohrbach bescherten Naemi End (23 kg; Freistil), Sofyan Chaudhary (27 kg; gr.-röm.) und Jakob Schellmann (31kg; Freistil )ihre ersten Punkte in dieser Runde.
Francesco Garau (25 kg; gr.-röm.) hatte in Mohammed Isaev einen starken Gegner. Ebenso Robert Ruf (34 kg; gr.-röm.) und Vincent Toth (54 kg ; gr.-röm.). Diese Kämpfe gingen leider, trotz beherzter Angriffe, verloren.
Einen starken Kampf zeigte Timian Chaudhary (27 kg; Freistil) gegen Danjal Elembajev. Timian brachte Danjal von Anfang an in Bedrängnis und konnte so punkten. Leider ging der Kampf, trotz toller Leistung, verloren.
Eine ebenso überzeugende Leistung zeigte Louis End (48 kg; Freistil) gegen Adam Daschaew. Louis kämpfte sich sehr gut durch 2 Runden, musste aber doch den Kampf leider nach Punkte abgeben.
Als letzter ging Tobias Christ (63 kg; Freistil) auf die Matte und zeigte einen überzeugenden Schultersieg gegen Michael Lorer.
Somit ging die Begegnung leider mit 16:32 verloren.

 

Tolle Ausbeute für ACZ-Nachwuchs in Fürth/Odenwald

Am 3.5. führte der Weg für acht unserer Ziegelhäuser Nachwuchsringer ins hessische Fürth zum 32. Johann-Gölz-Gedächtnisturnier.

Insgesamt trafen sich dort 187 Ringer der E- bis A-Jugend, um in über 300 Kämpfen im griechisch-römischen Stil ihr Können unter Beweis zu stellen.


Für den AC Germania traten an diesem Tag an: Lennox Paul Schulz und Naemi End (E-Jugend bis 21 kg), Francesco Garau (E-Jugend bis 24 kg), Robert Ruf (D-Jugend bis 31kg), Louis End (C-Jugend bis 46 kg), Moritz Jänsch (C-Jugend bis 54 kg), Tobias Christ (B-Jugend bis 63 kg) und Maximilian Rick (A-Jugend bis 63 kg).
Lennox konnte sich in seiner Gewichtsklasse die Silbermedaille sichern, seine Mannschaftskollegin Naemi kam in derselben Gewichtsklasse auf Platz 3. Francesco und Robert wehrten sich tapfer gegen ihre jeweiligen Kampfgegner und belegten am Ende Platz 5 (Francesco) und Platz 10 (Robert).
Louis End erwischte an diesem Wettkampftag den am zahlreichsten besetzten Pool und musste insgesamt fünfmal auf die Matte. Mit drei klaren und schön erkämpften Siegen auf Schulter sicherte er sich Platz 3 in seiner starken Gruppe, eine tolle Leistung von Louis.
Auch Moritz Jänsch und Tobias Christ beherrschten in ihren jeweiligen Gewichtsklassen den Gegner von Anfang an klar und holten sich den ersten Platz auf dem Podest.
Sehr souverän zeigte sich auch erneut Max Rick, der alle drei seiner Begegnungen gewann und seinen Gegnern keine Chance ließ. Am Ende also auch für ihn ein goldener Pokal. Insgesamt also eine Bilanz, die sich sehen lässt!

10.05.2015

ACZ-Talent bei Deutscher Meisterschaft der A-Jugend Greco

Der Nachwuchsringer Max Rick ging vom 17.-19. April 2015, bei seiner ersten A-Jugend-DM in Plauen im Vogtland auf die Matte.

19 Teilnehmer gingen in einer stark besetzten 63-kg-Klasse an den Start.

Die entscheidenden Niederlagen im ersten bzw. dritten Kampf gegen den Südbadener Patrick Allgeier, 2014 und 2015 A-Jugend-Meister, und gegen den Mecklenburger Anthony Foth, Zweiter des diesjährigen DRB-Sichtungsturniers der Kadetten, waren für Max im ersten Jahr seiner A-Jugend noch nicht zu vermeiden.
Aber in seinem zweiten Kampf bescherte ihm das Los mit dem Nordbadener Oliver Kurth einen Gegner auf Augenhöhe. Die Chance ließ sich Max nicht entgehen und kam so mit einem technischen Überlegenheitsieg am Ende auf Platz 13.

 

Die vom KSV Plauen wunderbar ausgerichtete Meisterschaft und viele sehr starke Kämpfe motivierten Max, weiterhin viel zu trainieren und sich in den kommenden beiden Jahren an die Platzierungsränge heranzuarbeiten.

 

26.04.2015

Tobias Christ bei Deutscher Meisterschaft

ACZ-Youngster Tobias Christ hat bei seiner ersten Deutschen Meisterschaft im griechisch-römischen Stil eine beeindruckende Visitenkarte hinterlegt.

Der B-Jugendliche konnte das Turnier mit einem Freilos beginnen und dadurch mit voller Kraft in seinem ersten Kampf gegen Dennis Briske aus Nordrhein-Westfalen antreten. Diese Begegnung endete für Tobi mit 5:0 Punkten, da sein Gegner mit einer Handverletzung aufgeben musste.
In der dritten Runde musste sich der junge Ziegelhäuser gegen Thomas Webern aus Bayern (Drittplatzierter der DM) auf Schulter geschlagen geben.

Sein nächsten Kampf gegen Max Glok aus Südbaden (späterer Deutscher Meister) war geprägt von viel Herzblut. Leider konnte Tobias eine Punktniederlage nicht verhindern.

Sein letzter Kampf um Platz 5 und 6 gegen Hakan Yurdakul aus Nordrhein-Westfalen sorgte für eine Überraschung. Bei einem knappen Vorsprung von 2:1-Punkten zur Kampfpause, versagten allerdings die Nerven und somit verlor das ACZ-Nachwuchstalent den Kampf knapp nach Punkten.

 

Somit endete die erste Deutsche Meisterschaft für Tobias Christ mit einem respektablen 6. Platz. Grund zur Freude gab es bei Tobias und seinem Anhang auch, weil der Germane mit der nordbadischen Auswahl den 2. Platz der Länderwertung feiern konnte.

 

23.03.2015

AC Ziegelhausen bei Deutschen Meisterschaften

Die Germanen Tobi Christ und Maximilian Rick sind vom NBRV für die Deutschen Meisterschaften nominiert worden.

Die beiden Ziegelhäuser Ringertalente konnten sich durch ihre hervorragenden Leistungen im griechisch-römischen Stil für die Nominierungslehrgänge des Nordbadischen Ringerverbandes qualifizieren.
Tobias Christ konnte bei den Landesmeistertitel in Viernheim den Titel feiern. Mit zwei Schultersiegen machte er alles klar und wurde Landesmeister in der B-Jugend bis 63 kg. Toller Erfolg für ihn, da er sich damit zum ersten Mal in seiner Ringerlaufbahn für den Vorbereitungslehrgang zur Deutschen Meisterschaft empfahl. Er startet nun vom 13.-15.03 im hessischen Rimbach.
Vier Wochen später muss der oberligaerfahrene A-Jugendliche Maximilian Rick auf die Matte. Er tritt vom 17.-19.04 in Pausa in Sachsen an.

 

09.03.2015

Bezirks- und Landesmeisterschaften: ACZ holt 20 Medaillen nach Ziegelhausen

Ganz im Zeichen des Ringsports standen die vergangenen drei Wochenenden für unsere jungen Sportler des ACZ.

Zu den Bezirksmeisterschaften im griechisch-römischen Stil fanden sich am 25.01. insgesamt elf Ziegelhäuser Nachwuchsringer in Ladenburg ein. Unsere Kleinsten im Bunde, Naemi und Noah End, mussten sich in der 20kg-Klasse der E-Jugend in einem Geschwisterduell messen, das Naemi für sich entscheiden konnte. Die Gold- und die Silbermedaille gingen damit nach Ziegelhausen. Ebenfalls Silber in der E-Jugend holten sich Lennox Paul Schulz in der 21kg-Klasse sowie Timian Chaudhary nach einem Sieg und einer Niederlage in der 23-kg Klasse. Sein Bruder Sofyan startete in derselben Gewichtsklasse der D-Jugend und kam nach drei spannenden Kämpfen am Ende auf Platz 4.
In der C-Jugend starteten für den AC Ziegelhausen Kevin Babbitt (36kg) sowie Louis End (44 kg). Kevin musste sich drei starken Gegnern stellen und belegte Platz 4. Louis End hatte den mit 6 Teilnehmern am stärksten besetzten Pool und musste 5 Kämpfe bestreiten, wovon er einen klar durch technische Überlegenheit gewann und sich somit ebenfalls Platz 4 sicherte.
In der 51-kg Gewichtsklasse der C-Jugend traten die beiden Mannschaftskollegen Moritz Jänsch und Vincent Toth auf die Matte. Moritz holte sich nach 2 Siegen und 2 Niederlagen die Bronzemedaille, Vincent belegte Platz 5. Die Silbermedaillen in der B-Jugend bis 63kg verdiente sich Tobias Christ nach einer Niederlage und einem schönen Schultersieg gegen Daniel Wilhelm aus Ladenburg. Starke Kämpfe sahen wir von Max Rick in der A-Jugend bis 63kg. Max‘ Pool war mit 4 weiteren starken Gegnern besetzt, dennoch musste sich Max nur dem Laudenbacher Julian Scheuer geschlagen geben, am Ende also ebenfalls die Silbermedaille für den ACZ-Ringer.
Eine Woche später ging es für zehn Ziegelhäuser zu den Landesmeisterschaften im freien Stil nach Reilingen. Mit 224 Teilnehmern hatten sich insgesamt deutlich mehr Teilnehmer für dieses Turnier angemeldet als noch in der Vorwoche. In der E-Jugend stellte der ACZ die meisten Nachwuchsringer an diesem Tag, hier waren mitgereist: Lennox Paul Schulz (19kg), Noah End (19kg), Naemi End (20kg), Francesco Garau (23kg), Timian Chaudhary (23kg) und – nach längerer verletzungsbedingter Auszeit endlich wieder dabei – Jakob Schellmann (27kg). Die Platzierungen im Einzelnen: Lennox kam nach den ersten beiden Siegen seiner noch sehr jungen Ringerkarriere auf Rang 1 und holte sich seinen ersten Titel als Landesmeister (!), sein Teamkollege Noah siegte ebenfalls einmal und holte sich Silber. Auch Naemi, Francesco und Timian kamen in ihren Gewichtsklassen aufs Treppchen, Naemi und Francesco belegten jeweils Platz 3, Timian sicherte sich die Silbermedaille. Auch für Jakob gab es eine erfreuliche Bronzemedaille. In der D-Jugend bis 23kg hatte es Sofyan Chaudhary schon etwas schwerer, belegte am Ende aber dennoch Platz 4. Louis End, unser einziger C-Jugend-Ringer an diesem Tag, konnte nach zwei Niederlagen und einem schönen Schultersieg den dritten Platz für sich verbuchen.
Erneutes Silber holte sich Tobias Christ in der B-Jugend bis 63 kg, seinen ersten Kontrahenten aus Daxlanden schulterte er sicher, gegen den aktuellen Dauergegner Deni Max Elembaev aus Ladenburg wehrte er sich über eine längere Strecke sehr vehement, konnte dann aber eine 0:2 Niederlage dennoch nicht abwehren.
Bei den Männern ging für Ziegelhausen noch einmal Pascal Kiefer an den Start, der 3 von 5 Kämpfen für sich entscheiden und somit am Ende den dritten Platz belegen konnte.

Direkt am Samstag darauf führte der Weg zu den Landesmeisterschaften im griechisch-römischen Stil nach Viernheim. 178 Teilnehmer empfing der SRC Viernheim in der eigenen Halle, von 11 gemeldeten Ziegelhäuser Nachwuchstalenten konnten krankheitsbedingt nur 5 starten, die Ausbeute an diesem Tag spricht dennoch für sich: Pascal Kiefer, startend in der 59kg-Klasse der Männer musste nach 2 Kämpfen leider verletzungsbedingt aufgeben und belegte Platz 5 der Tabelle. Bei den Kleinen überzeugten erneut unser Lennox (E-Jugend, 21 kg), der mit Bronze aufs Podest stieg und Noah End (E-Jugend 19 kg), der sich erneut die Silbermedaille umhängen durfte.
Zwei Landesmeistertitel durften wir bei diesem Turnier ebenfalls feiern: Moritz Jänsch startete in der C-Jugend bis 52 kg und ließ von Anfang an Siegeswillen erkennen, so dass er nach zwei klaren und schön erkämpften Siegen auf Schulter mit verdientem Gold aufs Treppchen stieg.
Auch Tobias Christ machte mit zwei Schultersiegen alles klar und wurde Landesmeister in der B-Jugend bis 63 kg. Toller Erfolg für ihn, da er sich damit zum ersten Mal in seiner Ringerlaufbahn für den Vorbereitungslehrgang zur Deutschen Meisterschaft empfahl, für den wir ihm alle Daumen drücken.
Insgesamt gesehen also drei ereignisreiche Wochenenden und tolle Endergebnisse für unsere jungen Ringer, die Hoffnung machen. Zum Ausklang dieser überaus erfolgreichen Meisterschaften durfte sich die jungen Germanen über ein Siegesessen im Ziegelhäuser Lokal "Zum goldenen Hirschen", gesponsert von Inhaber Mehmet Güngör, freuen.

08.02.2015

ACZ-Schüler weiterhin Tabellenletzter

Mit einer 4:40-Niederlage endete am vergangenen Samstag der vierte Rückrundenkampf unserer Schülermannschaft gegen die jungen Ringer des ASV Ladenburg.

Unsere Nachwuchsringer aus Ziegelhausen waren krankheitsbedingt extrem geschwächt und konnten ganze 5 Gewichtsklassen nicht besetzen. Beim ASV war die Mannschaft bis auf eine Gewichtsklasse komplett aufgestellt, so dass es vor Kampfbeginn bereits 16:0 für den Gegner stand. Wie schon zuvor beim Hinrundenkampf wehrten sich unsere AC-Youngster teilweise sehr tapfer, konnten aber gegen den aktuellen Tabellenführenden wenig ausrichten. Lediglich Tobias Christ konnte sich mit mehreren sauberen Armzügen gegen den Ladenburger Gegner zur Wehr setzen und nach drei spannenden Minuten einen  technischen Überlegenheitssieg und 4 Punkte für das Mannschaftskonto sichern.

 

Der letzte Rückkampf in dieser Runde findet noch einmal vor heimischem Publikum statt. Am 5.12. treffen unsere Jungs auf den derzeitigen Tabellen-Vierten, die Schüler des KSV Hemsbach

16.11.2014

Hier finden Sie alle Ergebnisse in der Einzelübersicht...

ACZ Schüler verpassen ersten Rundensieg nur knapp

Zu ihrem ersten Rückrundenkampf fuhren am 26.10. unsere jungen Nachwuchsringer nach Laudenbach, um sich dort der Schülermannschaft der KG Bergstraße zu stellen.

Zu ihrem ersten Rückrundenkampf fuhren am 26.10. unsere jungen Nachwuchsringer nach Laudenbach, um sich dort der Schülermannschaft der KG Bergstraße zu stellen. Zur Erinnerung: Die Begegnung der Vorrunde ging mit 16:28 Punkten an den Gegner; bei diesem zweiten Aufeinandertreffen hatten sich die Ziegelhäuser mit einer fast komplett aufgestellten und motivierten Mannschaft eine wirkliche Siegchance erhoffen können. Insofern erwarteten uns teilweise spannende Kämpfe. Francesco Garau und Tobi Christ holten bereits auf der Waage 8 Mannschaftspunkte; da aber auch zwei Gewichtsklasse beim ACZ unbesetzt waren, ging es mit einem 8:8 Punktestand in die ersten „richtigen“ Kämpfe. Elias Zouhri machte es in der Klasse bis 31 kg richtig spannend, er hatte seinen Gegner richtig „in der Mangel“ und brauchte 3:06 Minuten, um Simon Pappok schultern und sich so seinen ersten verdienten Sieg in dieser Mannschaftsrunde zu sichern. Ähnlich beherzt ging Louis End in der Klasse bis 42 kg gegen Nico Heinzelbecker ans Werk. Louis überraschte seinen Gegner mit einem schnellen Angriff und hatte über eine längere Strecke Oberwasser, so dass die mitgereiste Ziegelhäuser Fangemeinschaft einem weiteren Kampfgewinn entgegen fieberte. Leider führte eine kleine Unachtsamkeit von Louis dazu, dass er sich beim Stand von 6:4 in der Bodendefensive befand und dies der schon erfahrenere Berghäuser ausnutzte, um sich dann doch noch einen Schultersieg zu sichern. Vincent Toth und Jonas Jänsch konnten ihre jeweiligen Partien recht schnell mit zwei klaren Siegen auf Schulter beenden. Timian Chaudhary, Kevin Babbitt und Moritz Jänsch mussten sich deutlich stärkeren Gegnern stellen und verloren die Kämpfe in ihren jeweiligen Gewichtsklassen. 
Insgesamt wurde der Schülerkampf aus Ziegelhäuser Sicht denkbar knapp mit 20:24 Punkten verloren. Das kommende Wochenende steht erneut ganz im Zeichen des Ringsports. Am Freitag, den 31.10., führt der Weg unserer AC Youngster nach Nieder-Liebersbach, am samstäglichen Feiertag empfangen unsere Jungs die Mannschaft der KG Sulzbach/Viernheim in der Steinbachhalle. Wir hoffen auf weiterhin spannende Begegnungen.

 

27.10.2014

Hier finden Sie alle Einzelergebnisse in der Übersicht...

AC-Schülermannschaft muss erneut Niederlage hinnehmen

Ganz im Zeichen des Ringsports stand das vergangene Wochenende für unsere jungen Ringer des AC Germania.

Am Freitag, den 3.10. empfing unsere Schülermannschaft die Nachwuchstalente der SVG Nieder-Liebersbach, nur einen Tag später ging es zum letzten Kampf der Vorrunde nach Hemsbach. Leider standen diese beiden kampfreichen Tage für die AC-Youngster unter keinem guten Stern, und sie mussten sich in beiden Begegnungen dem wesentlich besseren Gegner geschlagen geben. Die Partie gegen Nieder-Liebersbach endete aus Ziegelhäuser Sicht mit 10:32. Punkte für den ACZ konnte unter anderem Francesco Garau holen – unser Jüngster im Bunde -, der den längsten Kampf des Abends gegen Dana Reichel bestritt und diesen nach 4 spannenden Minuten mit einem Punktesieg von 18:14 für sich entscheiden und so 2 wertvolle Punkte für das Mannschaftskonto holen konnte. Vier weitere Punkte holten anschließend in ihren jeweiligen Gewichtsklassen Max Rick und Jonas Jänsch.
Gegen eine übermächtig erscheinende Mannschaft aus Hemsbach hatten unsere Schüler am Samstag nicht den Hauch einer Chance, wobei natürlich nicht vergessen darf, dass ein Großteil der dortigen Schüler schon etliche Jahre mehr Ringererfahrung mitbringt und es durchaus einer gehörigen Portion Mut bedarf, sich gegen die Hemsbacher „Riesen“ auf die Matte zu stellen. Die Begegnung ging am Ende mit 44:4 an den Gegner, lediglich Jonas Jänsch konnte seinen Kampf mit einem Schultersieg beenden und so verhindern, dass der Mannschaftskampf für Ziegelhausen zu null ausging. Der erste Kampf der Rückrunde führt unsere jungen Ringer am 25.10. zur Kampfgemeinschaft Bergstraße.

06.10.14

Hier finden Sie alle Einzelergebnisse in der Übersicht...

ACZ-Schüler empfangen Tabellenersten aus Ladenburg

Beim dritten Mannschaftsrundenkampf gegen die Schülermannschaft vom ASV Ladenburg konnten unsere AC-Youngster am vergangenen Samstag nur wenig ausrichten.

Die jungen Ringer aus Ladenburg stehen derzeit an der Tabellenspitze und traten die Begegnung in gewohnter Manier mit komplett und stark besetzten Gewichtsklassen an
Die ACZ Schüler mussten leider bereits auf der Waage acht Punkte verloren geben. Vier Punkte für das Ziegelhäuser Mannschaftskonto sicherte Max Rick in der Klasse bis 63 kg gegen Deni Max Elembaev. Max bestritt den längsten Kampf des Abends und beendete diesen mit einem technischen Überlegenheitssieg und klaren 17:2 Punkten für den AC.
Auch in der Klasse 63+ beherrschte Jonas Jänsch seinen Gegner von Anfang an und schulterte diesen bei einem Stand von 10:2 Punkten schließlich.
Alle anderen Begegnungen mussten an die erfahreneren Ladenburger abgegeben werden, so dass der Kampf am Ende mit 36:8 Punkten an die Gäste ging.
Ein kampfreiches Wochenende steht unseren jungen Ringer jetzt bevor, am Freitag empfängt der ACZ um 15:00 Uhr die Schülermannschaft aus Nieder-Liebersbach, nur einen Tag später reisen unsere Ziegelhäuser zum letzten Vorrundenkampf nach Hemsbach.

28.09.14

Hier finden Sie alle Einzelergebnisse in der Übersicht...

Erste Heimniederlage für ACZ-Schüler

Mit einem Endergebnis von 16:28 Punkten verlor die Schülermannschaft des AC Ziegelhausen am vergangenen Samstag ihren ersten Kampf vor heimischer Kulisse in der Steinbachhalle gegen die KG Bergstraß

Zwar konnte im Gegensatz zur Vorwoche eine zahlenmäßig besser aufgestellte Mannschaft an die Matte treten, drei Gewichtsklassen blieben leider dennoch unbesetzt und brachten dem Gegner bereits vor Kampfbeginn 12 Punkte. Da  die KG Bergstraße aber ebenfalls 3 Klassen nicht besetzen konnte, holten Naemi End – die Jüngste im Bunde und zum ersten Mal in der Mannschaft aufgestellt -, Tobias Christ und Jonas Jänsch kampflos 12 wertvolle Mannschaftspunkte für Ziegelhausen. Somit begann der erste „richtige“ Kampf des Abends zwischen dem Ziegelhäuser Robert Ruf und seinem Gegner Tobias Horneff mit einem Gleichstand von 12:12 Punkten. Robert wehrte sich gegen den zwei Jahre älteren Berghäuser sehr tapfer, konnte aber eine Niederlage auf Schulter nicht verhindern. Ähnlich erging es seinen Mannschaftskollegen Elias Zouhri (Klasse bis 31kg), Kevin Babbitt (Klasse bis 34kg), Louis End (Klasse bis 42kg) und Moritz Jänsch (Klasse bis 54 kg). Elias bestritt den längsten Kampf der Begegnung, kämpfte beherzt und konnte auch zwei Punkte für sich verbuchen, am Ende verlor er aber leider dennoch durch technische Überlegenheit des Gegners. Kevin, Louis und Moritz mussten jeweils eine Niederlage auf Schulter gegen stärkere Gegner hinnehmen. Lediglich Vincent Toth konnte seinen Kampf in der Klasse bis 48 kg gewinnen und so weitere 4 Punkte für die ACZ Schüler holen.

Im nächsten Heimkampf am kommenden Freitag treffen unsere AC Youngster auf die Schüler des aktuellen Tabellenzweiten aus Ladenburg.

21.09.2014

Hier finden Sie alle Einzelergebnisse in der Übersicht...

Rundenauftakt für AC-Schüler

Zu ihrem ersten Mannschaftskampf in der laufenden Runde fuhren unsere jungen Ringer am 13.9. ins hessische Viernheim, um dort auf die Schülermannschaft der KG Sulzbach/Viernheim zu treffen.

Da etliche unserer Nachwuchstalente noch in der Ferien oder anderweitig verhindert waren, konnte Ziegelhausen leider nur 6 Gewichtsklassen besetzen und musste den Kampf so bereits deutlich auf der Waage verloren geben.
Dennoch zeigten die einzelnen mitgereisten AC Youngster sehr gute Einzelleistungen. Zu seinem allerersten Kampf trat der Jüngste im Bunde, Lennox Schulz, gegen Nils Gerber in der 23kg-Klasse an. Der Gegner brachte schon etwas mehr Erfahrung mit und konnte Lennox schultern. Anschließend traf Robert Ruf in der Klasse bis 29kg auf Max Müller. Robert trat beherzt an und konnte beweisen, dass er in seinem ersten Jahr als AC-Ringer schon deutliche Fortschritte gemacht hat. Leider führte ein kleiner Stolperer dazu, dass er seinen Kampf letztendlich auf Schulter verlor. Unser Vincent Toth (48kg) ließ seinem Gegner keine Chance und gewann seinen Kampf nach nur 51 Sekunden deutlich auf Schulter. Auch Moritz Jänsch konnte in der 54kg-Klasse einen Schultersieg einholen und die nächsten Punkte für den AC Ziegelhausen verbuchen. Tobias Christ startete in der Klasse bis 63kg und traf mit Nicolas Kempf auf einen bereits bekannten Gegner. Tobi zeigte gleich zu Beginn tolle Kampfaktionen und holte wertvolle 2 Punkte. Eine kleine Unachtsamkeit wurde dann allerdings von seinem Gegner sofort genutzt, so dass dieser Kampf mit 8:2 Punkten an die KG ging. In der Gewichtsklasse 63+ konnte Sulzbach/Viernheim keinen Gegner stellen, so dass Jonas Jänsch hier kampflos Sieger wurde. Der Kampf endete insgesamt mit 36:12 Punkten für die gegnerische Kampfgemeinschaft; wenn man allerdings bedenkt, dass Ziegelhausen nur sechs Ringer stellen konnte, können alle mit der „Ausbeute“ recht zufrieden sein.
Am kommenden Samstag, den 20.9., treffen unsere Schüler auf die jungen Ringer der KG Bergstraße, wir rechnen mit einer zahlenmäßig gut besetzten Mannschaft und freuen uns über viele Ziegelhäuser Fans an der Matte!

14.09.14

Hier finden Sie alle Einzelergebnisse in der Übersicht...

ACZ beim Heidelberger Sportfamilientag

Der Sportkreis Heidelberg führte am Sonntag zum wiederholten mal, einen Familiensporttag durch.

Ziel einer solchen Veranstaltung ist es allen Familien, insbesondere sozial Benachteiligte, das gemeinsame Sport treiben zu ermöglichen. So konnten alle interressierten nach Herzenslust ausprobieren und verschiedene Sportarten beschnuppern. Sechzehn Vereine aus dem Stadtgebiet Heidelberg stellten sich vor. Darunter auch der TraditionsvereinAC Germania Ziegelhausen.
Alle Familien bekammen eine Laufkarte und konnten sich nach erfolgreichem Absolvieren der insgesammt 16 Stationen einen Sticker abholen. Mindestens 10 Stationen mussten absolviert werden um an der Verlosung von tollen Preisen teilzunehmen.
Der Stand des AC Ziegelhausen mit seinem Mit- Mach Programm Raufen und Kämpfen nach Regeln war sehr stark frequentiert. Es zeigte sich wieder einmal wie stark der Bewegungsantrieb im Bereich des fairen miteinander und gegeneinander Raufens,- sowohl bei den Kindern als auch bei den Erwachsenen ausgeprägt ist.
Zieh-,Schiebekämpfe, Reaktionsspielchen und Sumokämpfe standen auf dem Programm, die mit einer solchen Begeisterung durchgeführt wurden, dass einige von der aufgebauten Ringermatte vertrieben werden mussten um den nächsten auch diese Bewegungserfahrungen zu ermöglichen.
Fazit:
Dieser tolle Sporttag zeigte wieder einmal wie pädagogisch wertvoll unsere Sportart in die persönliche Entwicklung junger Menschen einwirken kann.
Frühzeitig mit Sieg und Niederlage umzugehen, Freude und Leid schnell hintereinader zu erfahren muss auch gelernt sein. Dazu bedarf es immer wieder solcher Aktionen und besonders solcher Menschen die immer wieder den herrausragenden Stellenwert unseres Ringen verkörpern.

Günter Laier
LT Freistil

 

Nachwuchsringer stellen Können unter Beweis

Der AC Ziegelhausen hat am vergangen Wochenende erneut bewiesen, dass er sich um das Können seines Ringer-Nachwuchses keine Sorgen machen muss.

Beim national angesehenen Ladenburger Römercup brachten die Germanen viermal Edelmetall mit nach Hause – darunter zweimal Gold, einmal Silber und einmal Bronze.
Bei den Junioren sorgten in den unteren Gewichtsklassen Pascal Kiefer und Patrick Jung für Furore. Pascal Kiefer (55kg) blieb in seiner Kampfklasse ohne Gegner, während sich Patrick Jung im Limit bis 60kg mit Siegen gegen Marcel Purschke (Ladenburg) und Dennis Decker (Köllerbach) sowie einer Niederlage die Silbermedaille erkämpfte.
Mit einem Sieg gegen den Nieder-Liebersbacher Dennis Stein setzte sich Paul Schüle (100kg) bei den Kadetten an die Spitze. Mit diesem technisch überhöhten Sieg war dem AC Ziegelhausen die zweite Goldmedaille sicher.
Elias Zouhri (E-Jugend, 30kg) erwischte eine starke Gruppe und erreichte den vierten Platz.
Vincent Toth trat in der D-Jugend bis 47kg an. Mit einem Schultersieg gegen Nikita Ovsjanikov (Lahr) komplettierte er die gute Leistung der Ziegelhäuser Ringer und belegte den dritten Platz.
Somit steht der AC Ziegelhausen auf dem 13. Platz in der Vereinswertung

 

07.07.2014

Landesmeisterschaften: Medaillenregen für ACZ

AC-Ringer stark vertreten bei den nordbadischen Landesmeisterschaften.

Am 02.02.2014 führte der Weg zahlreicher AC-ler  nach Reilingen zu den Landesmeisterschaften im freien Stil. Da sowohl A-,B-,C-,D-E-Jugend sowie die Männer antraten, war dieses Turnier mit 273 Teilnehmern sehr gut „bestückt“. Für den AC Ziegelhausen mitgereist waren die folgenden 14 Ringer in ihren jeweiligen Gewichtsklassen:

Männer: Pascal Kiefer (57kg), Jakob Gerhäuser (74kg)
A-Jugend: Paul Schüle (100 kg)
B-Jugend: Tobias Christ (58kg), Jonas Jänsch (63kg)
C-Jugend: Moritz Jänsch (44kg)
D-Jugend: Sofyan Chaudhary (21kg), Louis End (35kg)
E-Jugend: Naemi End (19kg), Timian Chaudhary (21kg), Francesco Garau (21kg), Jakob Schellmann (23 kg), Robert Ruf (27 kg), Elias Zouhri (29 kg)


Für unsere jungen Nachwuchsringer der E + D-Jugend war es das erste große Turnier, bei dem es für die Altersklassen B-, A-Jugend und Männer immerhin um die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften ging. Insofern war die Spannung für unsere Kleinen sehr hoch und die Konkurrenz teilweise entsprechend stark. Dennoch holte Sofyan Chaudhary am Ende sogar den Titel des Landesmeisters, Robert Ruf brachte die Bronzemedaille mit nach Hause. Über einen tollen vierten Platz durfte sich Naemi End bei ihrem Debüt als junge Ringerin freuen, auch Elias Zouhri kam auf Platz 4. Timian Chaudhary belegte Platz 5, Francesco Garau sicherte sich in seiner Gewichtsklasse Platz 6, Jakob Schellmann und Louis End holten Platz 7.
Unser einziger C-Jugend-Ringer, Moritz Jänsch, verfehlte nach einem Sieg und zwei Niederlagen Platz 3, die Starter der B-Jugend, Tobias Christ und Jonas Jänsch holten sich jeweils ebenfalls den vierten Platz.
Gewohnt kurzen Prozess machte Paul Schüle mit seinem Gegner Valentin Fahrer und holte sich in seiner Klasse den Titel. Jakob Gerhäuser und Pascal Kiefer mussten beide fünfmal an den Start, konnten sich nach 4 beeindruckenden Siegen und einer Niederlage jeweils verdient über Silber freuen. 

Nur eine Woche später, am 08.02., hieß es erneut früh aufstehen, um sich bei den Landesmeisterschaften im griechisch-römischen Stil in Viernheim zu präsentieren. Wieder waren 14 Teilnehmer des AC Germania am Start, insgesamt waren zu diesem Turnier 225 Ringer angereist. Patrick Jung hatte bei den Männern bis 66kg mit 10 Starten eine sehr stark besetzte Gruppe und kam am Ende auf Platz 9. Erneut freuen konnte sich Paul Schüle über seinen Landesmeistertitel in der A-Klasse bis 100 kg.
Maximilian Rick startete in der B-Jugend bis 58 kg durch und holte sich nach 5 klaren Siegen die Goldmedaille. In derselben Gewichtsklasse belegte Tobi Christ Platz 5, Jonas Jänsch verfehlte nach drei spannenden Begegnungen  knapp die Silbermedaille und kam auf Platz 3. Auch sein Bruder Moritz durfte sich in der C-Jugend verdient über Bronze freuen.
Ganz oben auf dem Treppchen stand nach zwei klaren Siegen in der D-Jugend bis 48kg Vincent Toth. Tufan Inan, der seine erste Landesmeisterschaft bestritt, zeigte sich sehr talentiert und belegte den vierten Platz, sein Bruder Timucin sicherte sich in der E-Jugend bis 41 kg sogar den Sieg, und der Dritte im Bunde, Cem Inan, musste sich in der Klasse bis 24kg fünf Gegnern stellen und wurde Fünfter. In derselben Gewichtsklasse belegte Jakob Schellmann den sechsten Platz. Francesco Garau war an diesem Tag der jüngste aller mitgereisten AC-Youngster, der am Ende des langen Samstages den vierten Platz in seiner Klasse sicherte.
Mit also insgesamt 6 Landesmeistertiteln, etlichen Medaillen und guten Platzierungen blicken wir auf zwei spannende und ereignisreiche Wettkampftage zurück.

 

23.02.2014

Bezirksmeisterschaften: Medaillenregen für Germanen

Tolle Platzierungen der 19 AC-Kämpfer bei den nordbadischen Bezirksmeisterschaften im freien Stil in Ladenburg.

Dank unserer vielen Neuzugänge in der Schülermannschaft konnten neben den drei Senioren Pascal Kiefer (Männer bis 57 kg), Jakob Gerhäuser (Männer bis 74kg) und Pascal Mieslinger (Männer bis 97kg) insgesamt 16 AC-Schüler an den Start gehen, so dass die Ziegelhäuser mit 19 Teilnehmern zahlenmäßig bereits sehr gut aufgestellt waren.
Pascal Kiefer und Jakob Gerhäuser trafen in ihren Gewichtsklassen auf jeweils 3 Gegner, Pascal Mieslinger musste einmal mehr auf die Matte, alle drei konnten sich nach beeindruckenden Kämpfen am Ende die Silbermedaille sichern.

In der E-Jugend bestritten gleich 7 neue AC-Youngster ihr erstes großes Turnier: Timian Chaudhary (20kg), Francesco Garau (ebenfalls 20kg), Jakob Schellmann (23kg), Cem Inan (24kg), Robert Ruf (27kg), Elias Zouhri (29kg) und Timucin Inan (42kg), wobei Jakob Schellmann mit 5 Gegnern den stärksten und schwersten Pool erwischte. Dennoch wuchs Jakob an diesem Tag über sich hinaus und konnte gleich zwei seiner Gegner mit einem technischen Überlegenheitssieg und einem Schultersieg außer Gefecht setzen, so dass er sich am Ende einen tollen fünften Platz sicherte. Timian Chaudhary  setzte sich in der Klasse bis 20kg gegen seinen Teamkollegen Francesco mit einem Sieg auf Schulter durch und holte sich einen Platz auf dem Podest und die Silbermedaille, Francesco kam in derselben Gruppe auf Platz 4. Eine weitere Medaille in Bronze gab’s für Elias Zouhri, Robert Ruf sicherte sich Platz 4 und Cem Inan Platz 5. Timucin Inan, konnte er bei seinem ersten großen Wettkampf gleich eine Goldmedaille mit nach Hause nehmen. .

In der D-Jugend starteten für den AC Germania die folgenden jungen Ringer: Sofyan Chaudhary (21kg), Tufan Inan (28kg), Louis End (34kg), Vincent Toth (42kg). Auch hier erkämpften sich unsere Jüngsten beachtliche Platzierungen. Sofyan holte Gold, Louis End nach einer Niederlage und einem Sieg Silber und Tufan Inan sicherte sich in seiner Gewichtsklasse Platz 5. Vincent Toth ließ mit drei spannenden Kämpfen die Herzen seiner mitgereisten Fans höher schlagen, er musste sich am Ende mit einer denkbar knappen 12:15-Niederlage nur Thorben Bauer aus Hemsbach geschlagen geben und wurde dafür ebenfalls mit Silber belohnt.

In diesem Jahr zum ersten Mal in der C-Jugend startend, traf Moritz Jänsch in der Klasse bis 45kg auf drei starke Gegner. Gleich den ersten Kampf bestritt er gegen seinen ehemaligen und nun für Ladenburg startenden Teamkollegen Maxim Riefling. Hier ging Moritz mit etwas zu viel Respekt an den Start und verlor die Begegnung. Bei den folgenden beiden Kämpfen  zeigte er aber viel Herz und Kampfgeist; Michael Lorer aus Ladenburg konnte er mit 22:12 Punkten besiegen, der letzte Kampf gegen Fritz Glück ging dann denkbar knapp mit 10:12 verloren, das bedeutete am Ende aber dennoch Bronze und Platz 3.

In der B-Jugend stellten sich die folgenden vier Ziegelhäuser Kämpfer ihren jeweiligen Gegnern: Maximilian Rick (54kg), Tobias Christ (58kg), Jonas Jänsch (63kg) und Mohamed „Benni“ Ali Noktehsanj (63kg). Max konnte Mahmud-Malik Gül aus Hemsbach mit einem souveränen Schultersieg auf die Matte befördern, gegen Antonio Lupo von der KG RSL 2000 wehrte er sich tapfer, konnte aber eine Niederlage nicht abwenden, somit holte sich auch  Max am Ende des Tages den zweiten Platz und die silberne Medaille.
Tobias Christ durfte sich über eine Goldmedaille freuen, auch Jonas Jänsch erkämpfte sich den ersten Platz durch einen Sieg über Samet Kocbay aus Viernheim sowie über seinen Mannschaftskollegen „Benni“ Noktehsanj, für den es in dieser Gewichtsklasse Bronze gab.
Insgesamt also für die AC-Kämpfer ein überaus ereignisreicher und erfolgreicher Tag.

 

21.01.2014

 

Hier finden Sie Bilder in unsere Galerie

 

Hier finden Sie Bilder auf unserer facebook-Seite..

ACZ-Schüler bieten Ladenburger die Stirn

Im letzten Rückrundenkampf der Schüler Gruppe Nordbaden empfingen unsere AC Schüler am 29.11. die jungen Ringer des ASV Ladenburg in der Steinbachhalle.

Erfreulicherweise konnte Ziegelhausen erneut alle Gewichtsklassen komplett aufstellen, was uns doch optimistisch in die Zukunft der Schülermannschaft blicken lässt.
Sofyan Chaudhary traf in der Gewichtsklasse bis 23kg auf Mohammed Isaev. Nach seinem Debütsieg der Vorwoche, ging Sofyan wie „beflügelt“ auf die Matte und zögerte nicht lange, bis er seinen Gegner auf die Matte legte und erneut mit einem Schultersieg die ersten 4 Punkte für den AC Germania holte. Sein Bruder Timian (25kg) konnte gegen Lorenz Schreiber weniger ausrichten, beeindruckte aber bereits durch eine viel intensivere Bodenabwehr. Unser Neuzugang Cem Inan blieb ohne Gegner und holte sich kampflos, aber mit großem Stolz den ersten Sieg seiner jungen Karriere und somit weitere 4 Punkte für Ziegelhausen.
In den anschließenden 4 Gewichtsklassen mussten sich Robert Ruf (29kg), Toufan Inan (31kg), Louis End (34kg) und Maximilian Westphal (38kg) den wesentlich stärkeren und kampferfahrenen Gegnern aus Ladenburg stellen und verloren ihre Kämpfe jeweils auf Schulter.
Mit Alexander Riefling in der 42kg-Klasse war der nächste Ziegelhäuser Ringer im freien Stil an der Reihe. Da sein Gegner mit Übergewicht an den Start ging, konnten erneut 4 Punkte auf dem AC-Konto verbucht werden. Sein Bruder Maxim hatte danach mit Shamil Gadzhiev eine echt harte Nuss zu knacken. Maxim zeigte wie immer schöne Aktionen und gab sein Bestes, der Gegner aus Ladenburg siegte aber letztendlich technisch überlegen mit 15:3 Punkten.
Die 54kg-Klasse war mit unserem Youngster Tobias Christ besetzt, der mit Deni Max Elembaev ebenfalls ein schweres Los gezogen hatte. Dennoch gelang es Tobi, gleich zu Beginn den Gegner mit einem beherzten Angriff zu überraschen und auch im Anschluss mit schönen Aktionen mitzuhalten. Am Ende ging der Kampf leider mit einem Schultersieg an den Gegner aus Ladenburg.
In der 63kg-Gewichtsklasse war unser Max Rick dem Ladenburger Hicham Mahuan körperlich und technisch haushoch überlegen und brauchte nur 11 Sekunden für einen Schultersieg. Den letzten Kampf des Tages bestritten in der Klasse 63+ für Ziegelhausen Jonas Jänsch und Ibrahim Dhiaa Jumah aus Ladenburg. Auch Jonas war hier der deutlich kampferfahrenere Ringer und sicherte ebenfalls 4 Punkte für die AC-Ringer durch einen Sieg auf Schulter. Somit stand es am Ende 28:20 für Ladenburg. Zieht man aber in Betracht, dass der Hinrundenkampf vor nur knapp zwei Monaten noch mit 36:12 verloren gegangen war, so sieht man schon jetzt eine deutliche Steigerung unserer neu formierten Mannschaft. Ein großes Lob an alle und weiter so, Jungs!

 

01.12.2013

 

Hier finden Sie die Abschlusstabelle...

AC-Schülermannschaft unterliegt KG Bergstraße

Zum vorletzten Rückrundenkampf reisten die jungen Ringer des AC Germania am Samstag nach Laudenbach und trafen dort auf die gegnerische Mannschaft der KG Bergstraße.

Auch wenn diese Begegnung am Ende mit 16:32 aus Ziegelhäuser Sicht verloren ging, so darf man nicht unerwähnt lassen, dass Ziegelhausen seit langer Zeit wieder einmal eine komplette Mannschaft aufstellen und alle Gewichtsklassen besetzen konnte. Mit Cem und Toufan Inan sowie Leander Rumor gaben gleich drei Nachwuchstalente ihren Einstand in der Mannschaft, sie mussten gegen die erfahreneren Gegner zwar jeweils eine Schulterniederlage hinnehmen, zeigten aber schon viel Herz und Kampfgeist und vor allem Spaß am Ringen.
Sofyan Chaudhary holte sich in der Klasse bis 23kg den ersten Schultersieg seiner jungen Ringerkarriere und konnte sich feiern lassen. Sein Bruder Timian verlor anschließend in der Klasse bis 25kg seinen Kampf gegen Collin Büttner, zeigte aber schöne Abwehraktionen und konnte so die Niederlage auf Schulter sogar verhindern. Robert Ruf, Toufan Inan, Louis End und Leander Rumor mussten in ihren jeweiligen Gewichtsklassen Punkte abgeben, bis dann Alexander und Maxim Riefling in der Klasse bis 42 bzw. 48kg 8 Punkte für Ziegelhausen erringen konnten. Weitere 4 Punkte durch Schultersieg sicherte Max Rick (Klasse bis 63kg) im Kampf gegen Kevin Bartmann. Tobias Christ (54kg) und „Benni“ Noktehsanj (63+kg) trafen auf sehr starke Gegner und mussten ebenfall eine Schulterniederlage hinnehmen.

Gleich am nächsten Vormittag trafen sich die AC Youngster in aller Frühe, um ihr Können beim Nationalen Odenwaldturnier der A-E-Jugend in Rimbach unter Beweis zu stellen. Knapp 300 Teilnehmer hatten sich an diesem Tag in der Halle versammelt, entsprechend hochkarätig besetzt waren die einzelnen Gewichtsklassen. Für Ziegelhausen mitgereist waren 8 AC-Ringer, die die folgenden Platzierungen erreichen konnten:


1.    Vincent Toth, D-Jugend bis 42kg, 5. Platz
2.    Alexander Riefling, B/C-Jugend bis 42kg, 5. Platz
3.    Maxim Riefling, B/C-Jugend bis 42 kg, 15. Platz
4.    Tobias Christ, B/C-Jugend bis 54kg, 6. Platz
5.    Max Rick, B/C-Jugend bis 54kg, 2. Platz
6.    „Benni“ Mohamed Ali Noktehsanj, B/C-Jugend bis 63kg, 6. Platz
7.    Pascal Kiefer, Kadetten bis 58 kg, 2. Platz
8.    Paul Schüle, Kadetten bis 100 kg, 1. Platz

Alles in allem also wieder ein sportlich ereignisreiches Wochenende für die jungen AC Kämpfer. Der letzte Rückrundenkampf findet am kommenden Freitag, 29.11. um 17.30 Uhr gegen Ladenburg statt.

 

25.11.2013

Internationaler Medaillenerfolg: Ziegelhäuser Layer holt Silber

Silber und Bronze für Nordbaden

Vom 2.-3. November fand in Västerås (Schweden) der internationale lilla märlacupen statt. Für den AC Ziegelhausen startete der amtierende 3. Deutschemeister der Kadetten Daniel Layer in der Gewichtsklasse bis 54kg und für den Bundesligisten SVG Weingarten startete der amtierende Deutsche-Kadetten-Meister Sören Stein in der Gewichtsklasse bis 58kg.
Layer hatte es in seiner Gewichtsklasse mit 19 weiteren Konkurrenten nicht leicht. Den ersten Kampf gewann er souverän mit 6:1 Punkten technisch überlegen gegen den Norweger Daniel Fischer. Den 2. Kampf bestritt er gegen den Finnen Eemeli Kunttu den er in der 2. Runde auf die Schultern legte. Im 3. Kampf machte der Ziegelhäuser es ganz kurz und schulterte nach einer spektakulären 5er-Wertung seinen Schwedischen Gegner Karen Safarian. Am 2. Tag des Turniers ging es für Layer erneut auf die Matte. Zuerst hatte er es mit dem bis dahin noch ungeschlagenen Joakim Rolfström vom AK Moss aus Norwegen zu tun, den er mit 10:1 Punkten von der Matte wirbelte. Im Poolfinale traf er auf den Schweden Albin Olofson aus Västerås, der wie der Ziegelhäuser auch noch ungeschlagen war in diesem Turnier. Doch Layer machte es kurz und schmerzlos und gewann schnell mit 7:0 Punkten technisch überlegen. Lediglich im Finale musste sich das Ziegelhäuser Talent geschlagen geben gegen Alexander Ginc aus Brandenburg und errang somit einen sehr starken 2. Platz.
Stein hatte es ebenfalls nicht leicht in seiner Gewichtsklasse in der insgesamt 24 Ringer an den Start gingen. Er gewann 4 von 5 Poolkämpfen technisch überlegen und musste sich lediglich dem späteren Turniersieger Ardit Fazljija aus Schweden geschlagen geben. Im kleinen Finale setzte er sich erneut technisch überlegen gegen seinen Gegner durch und errang somit einen guten 3. Platz.

AC Schüler unterliegen der SVG Nieder-Liebersbach

Zum dritten Rückrundenkampf in dieser Saison führte der Weg für unsere jungen Ringer am 9.11. zum Tabellenvierten nach Nieder-Liebersbach.

Leider konnte unsere Mannschaft durch Krankheit und sonstige Verhinderungen nicht wie geplant aufgestellt werden, so dass drei Gewichtsklassen unbesetzt blieben und 12 Mannschaftspunkte schon vor Kampfbeginn an die SVG gingen. Da aber auch der Gegner zwei Klassen nicht besetzt hatte, holten Maximilian Rick (63kg) und Jonas Jänsch (63+kg) 8 wertvolle Punkte für das Ziegelhäuser Mannschaftskonto.
Sein Debüt in der Mannschaft gab dann in der 25kg-Gewichtsklasse unser Jakob Schellmann, der gegen die ein Jahr ältere Sophia Mades zwar keine Chance hatte, aber dennoch stolz sein kann auf sein beherztes Auftreten in seinem ersten Mannschaftskampf.
Louis End (34kg) und Maximilian Westphal (38kg) wehrten sich gegen die erfahrenen „Cracks“ aus Nieder-Liebersbach – Louis Lay und Tim Scheid – verloren aber ihre Kämpfe jeweils klar auf Schulter. Für Ziegelhausen gingen anschließend die beiden Riefling-Brüder an den Start und lieferten sich spannende Duelle in der 42 bzw 48kg-Gewichtsklasse. Alexander Riefling traf auf den mehrfachen Landes – und diesjährigen 9. Deutschen Meister Philipp Kraft. Alexander kämpfte sehr konzentriert und holte sich am Ende einen 10:0 Punktesieg und somit 3 Punkte für die AC Youngster. 4 weitere Punkte holte im anschließenden Kampf sein Bruder Maxim, der mit dem B-Jugend-Ringer Colin Eckert eine ebenfalls harte Nuss zu knacken hatte. Am Ende sicherte sich Maxim aber souverän einen technischen Überlegenheitssieg mit 11:0 Punkten.
In der Klasse bis 54kg traf Tobias Christ auf den Nieder-Liebersbacher Dominik Herdt. Tobias ließ schon vor Kampfbeginn vermelden: “Heute gewinne ich…“, entsprechend selbstbewusst trat er auf die Matte und brauchte nur 12 Sekunden, bis er mit einem beherzten Armzug seinen Gegner zu Boden schleuderte und diesen schulterte.
Somit stand es zu Kampfende 28:19 für die SVG aus Nieder-Liebersbach. Der nächste Rückrundenkampf führt unsere Schüler am 23.11. nach Laudenbach zur KG Bergstraße.

Sportliches Kampfwochenende für die AC Schülermannschaft

Ganz im Zeichen des Ringens stand das vergangene Wochenende für unsere jungen AC-Kämpfer, die am 1. und 2. November jeweils vor heimischem Fanpublikum ihr Können zum Besten gaben.

Am Feiertag trafen die AC Youngster auf die KG Sulzbach/Viernheim. Durch den großen und optimistisch stimmenden Zuwachs in dieser Saison konnte Ziegelhausen mit Ausnahme der Klasse bis 31kg alle Gewichtsklassen besetzen. Da aber zwei Gewichtsklassen des Gegners ebenfalls unbesetzt blieben, stand es bereits vor den ersten „echten“ Kämpfen 4:2 für die AC-Kämpfer. Unsere kleinen Neuzugänge Francesco Garau (23kg), Sofyan Chaudhary (25kg), Elias Zouhri (27kg) und Robert Ruf (29kg) konnten zwar gegen die erfahreneren Gegner aus Sulzbach/Viernheim nicht viel ausrichten, zeigten aber schon tapfer auf der Matte das in kürzester Zeit erlernte Ringerwissen. Vincent Toth, der in diesem Jahr seine zweite Mannschaftsrunde bestreitet, beeindruckte durch einen kraftvollen und spannenden Kampf gegen Nico Heinzelbecker. Da Vincent Toth Übergewicht hatte, gingen am Ende die vier Mannschaftspunkte an die gegnerische Mannschaft, dennoch beherrschte Vincent seinen kleineren Gegner klar und konnte diesen nach vier Minuten sogar schultern. Maxim und Alexander Riefling waren kampflos Sieger, und auch Tobias Christ holte wichtige vier Punkte, da sein Gegner zu schwer war. In der Klasse bis 63 kg trat Jonas Jänsch auf die Matte und lieferte einen ebenfalls spannenden Kampf. Bis kurz vor Kampfende führte Jonas, der durch Krankheit noch geschwächt war, mit 6:4 Punkten, lief dann aber unglücklich in seinen Gegner hinein, so dass der Kampf am Ende nach Punkten mit 6:7 an Samet Kocbay von der KG ging. Mohamed „Benni“ Noktehsanj bestritt den letzten Kampf des Tages gegen den 12 kg schwereren und ein Jahr älteren Jordan Märkle, gegen den Benni auf Schulter verlor.

Nur einen Tag später reiste der Tabellenzweite, der stark besetzte KSV Hemsbach, nach Ziegelhausen. Um es vorwegzunehmen: Der Kampf ging mit 27:17 Punkten an den Gegner aus Hemsbach, wenn man aber bedenkt, dass der Hinkampf in Hemsbach aus Ziegelhäuser Sicht mit 4:40 verloren ging, so steht das Ergebnis der Rückrunde deutlich besser da. Die ersten vier Punkte für Ziegelhausen sicherte unser Kleinster Francesco, der in der Klasse bis 23kg kampflos Sieger wurde. Ebenfalls kampflos und damit „Punktesammler“ waren Robert Ruf und Louis End. Maxim Riefling traf mit Feriz Hyseni auf einen seiner „Dauergegner“, entsprechend ausgeglichen blieb der Kampf zwischen beiden Kontrahenten über lange Strecken. Am Ende triumphierte Maxim mit einem technischen Überlegenheitssieg und vier weiteren Punkten für den AC. Sein Bruder Alexander hatte es mit seinem Gegner Blerim Hyseni etwas schwerer und verlor mit 1:3 Punkten. Alle anderen AC-Nachwuchsringer hatten an diesem Tag ein schweres Los und verloren ihre einzelnen Kämpfer jeweils auf Schulter.

 

05,11.2013

ASV Ladenburg und KG Bergstraße zu stark

Bei den Verbandskämpfen gegen die KG Bergstraße und den ASV Ladenburg haben sich die Schüler des AC Germania Ziegelhausen teuer verkauft.

Leider verloren Elias, Robert und Louis ihre Kämpfe je auf Schulter. Moritz Jänsch (38 kg), durch eine Verletzung gehandicapt, musste sich, trotz sehr guter Aktionen, Daud Elembaev auf Schulter geschlagen geben. Alexander Riefling (48 kg) und Maximilian Rick (54 kg) verloren ebenfalls. Maxim Riefling (42 kg)konnte in einem spannenden Kampf seinen Gegner Michael Lore schultern. Tobias Christ (63 kg) und Jonas Jänsch (63+) konnten je 4 Punkte für die Mannschaft holen, da diese Gewichtsklassen beim Gegner unbesetzt waren.
Diese Begegnung endete 36:12 für Ladenburg. Der nächste Kampf der Jugend findet am 12.10.  statt.

Am Tag der deutschen Einheit empfingen die Ziegelhäuser Ringerschüler die jungen Athleten der KG Bergstraße. Zwei ACZ-Neuzugänge, Sofyan Chaudhary (25 kg) und Maximilian Westphal (34 kg), sicherten sich jeweils 4 Punkte, da die gegnerische Mannschaft keinen Gegner stellen konnte. Auch die „alten Hasen“ in der Mannschaft, Maxim Riefling (42 kg) und Noah Förster (63 kg), konnten ihrer Mannschaft je 4 Punkte sichern. Elias Zouhri (27 kg), Robert Ruf (29 kg) und Luis End (38 kg) waren als weitere Neulinge sehr engagiert bei der Sache. Leider konnten sie gegen ihre weitaus erfahreneren Gegner noch nicht punkten. Allerdings ist das Engament der Neulinge im Training sehr hoch, so das nächstes Jahr mit dem einen oder anderen zu rechnen ist. Alexander Riefling (48 kg) konnte sich klar gegen Fabian Wiesemann mit einem guten Schultersieg durchsetzen. Maximilian Rick hatte mit Julian Scheuer einen starken Gegner. Leider ging, trotz heftiger Gegenwehr, der Kampf auf Schulter verloren. Als letzter hatte Jonas Jänsch (63+kg) mit Moritz Franke einen ebenfalls sehr starken Gegner. Auch dieser Kampf ging lauf Schulter verloren. Somit endete die Begegnung 20:28 für die KG Bergstraße. Wenn man die unbesetzten Gewichtsklassen der sehr jungen AC-Mannschaft bedenkt, ist das ein doch achtbares Ergebnis.

 

06.10.2013

Hier finden Sie alle Ergebnisse in der Übersicht...

Deutsche B-Jugend Meisterschaften

Zwei B-Jugendliche des AC Ziegelhausen bei der Deutschen Meisterschaft in Kirchlinde.

Auch für die Deutsche Meisterschaft der B-Jugend im gr.-röm. Stil am 22./23. März in Dortmund, Kirchlinde, gab es Nominierungen für den ACZ: Maximilian Rick (46 kg) und Jason Wirsching (76 kg) durften bei einer »Deutschen« debütieren.

Maximilian erreichte in seinem mit 18 Teilnehmern besetzten Feld Platz 13 und Jason konnte sich im Finalkampf um Platz 9 einen Sieg sichern: zunächst zurückliegend, ergriff er seine Chance und zwang seinen Gegner nach einem schönen Kopf-Hüftwurf auf die Schultern. Platz 9 also für Jason!

Die Teilnahme war für beide ein großes Erlebnis – und dann kam noch Verstärkung aus Ziegelhausen! Große Überraschung und Freude, als Bea und Paul Schüle, unser Trainer Andy und Pascal Kiefer mit Wohnmobil anreisten. Dortmund erwies sich hier freilich als schwieriges Pflaster. Am ersten Abend ging es nach Abschluss der Kämpfe in eine Pizzeria, die nicht so ohne Weiteres zu erreichen war: Fast wäre das Wohnmobil in einer Unterführung stecken geblieben, von Bea kam der rettende Warnruf. Wir stiegen bei unserer Unterkunft dann doch lieber in ein kleineres Auto um, das jedoch (Navi!) auf einem finsteren Feldweg vor Absperrpfosten gestoppt wurde. Und wieder rettete Bea, sich über die männliche Einschätzung der Lage hinwegsetzend, die Weiterfahrt. Die Absperrpfosten wurden entfernt, der gemütliche Teil des Abends konnte beginnen. Am zweiten Tag streikte dann vorübergehend das Wohnmobil, aber das Ziegelhäuser Quartett kam doch noch rechtzeitig, um zumindest Jasons Finalkampf noch live mitzuerleben.

Für Jason und Max war alleine schon die Nominierung ein sehr schöner Erfolg – und, nicht zuletzt auch durch die erfahrene Unterstützung von zu Hause, hoffentlich ein Motivationsschub, so weiterzumachen!

 

04.04.2013

ACZ holt bei den Landesmannschaftsmeisterschaften Gold

Am 16. März ging es nach Schönau zu den Landesmannschafts-meisterschaften 2013. Für die jungen Germanen verliefen die Meisterschaften mit einem ersten und einem vierten Platz äußerst erfolgreich.



Der AC Ziegelhausen war der einzige Verein, der eine komplette Jugendmannschaft stellen konnte. So waren Gold und die Qualifikation für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend, die am 26./27.4.2013 in Saarbrücken stattfinden werden, schon ohne den Einsatz von Muskelkraft gesichert.

 

Deutlich mehr Einsatz musste da die ACZ-Schülermannschaft (31 kg unbesetzt, Niclas Mulawa 34 kg gr.-röm., Alexander Riefling 38 kg Freistil, Maxim Riefling 42 kg gr.-röm., Moritz Jänsch 42 kg Freistil, Max Rick 46 kg gr.-röm., Tobias Christ 50 kg Freistil, Jonas Jänsch 55 kg gr.-röm., Mohamad Noktohsany 60 kg Freistil und Jason Wirsching 76 kg gr.-röm.) bringen. Drei Teams wollten sich mit der Truppe von der Steinbach messen.

Im ersten Kampf unterlagen die AC-Schüler dem Favoriten Hemsbach, nur Maxim Riefling, der souverän jeden der drei anstehenden Kämpfe für sich entscheiden konnte, punktete technisch überlegen.

Im zweite Kampf, gegen die als Kampfgemeinschaft außer Konkurrenz ringende RKG Reilingen/Hockenheim, musste der Sieg ebenfalls dem Gegner überlassen werden. Alexander und Maxim Riefling punkteten technisch überlegen für den AC Ziegelhausen.

So ging es also im Aufeinandertreffen gegen den ASV Daxlanden um die Qualifikation für die Deutsche Mannschaftsmeisterschaften der Schüler. Mit einem Schulter- und einem technischen Überlegenheitssieg sammelten Alexander und Maxim Riefling die ersten Punkte. Ohne Gegner trug anschließend Max Rick weitere Punkte bei. Und dann wurde es so richtig spannend: Jonas Jänsch zeigte einen sehr schönen Kampf und konnte seinen Gegner nach einer Minute auf die Schultern befördern. Unserem Neuzugang Mohamad »Benni« Noktohsany gelang es, alles was er in seiner noch jungen Ringerlaufbahn gelernt hatte, konzentriert auf den Punkt zu bringen. Nach technisch überlegen gewonnener erster Runde schulterte er seinen Gegner beim Punktestand von 3:0 in der zweiten Runde! Der Endstand also unentschieden, 20:20. Letztendlich hatte Daxlanden leider mit 4:3 Schultersiegen die Nase vorn. So verpassten die AC-Schüler denkbar knapp die Qualifikation zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft, konnten sich aber verdient über einen vierten Platz freuen.

 

Dass die Schüler eine Mannschaft stellen konnten, war vor allem den beiden Neuzugängen zu verdanken, die sofort bereit waren, sich aufstellen zu lassen. Niclas beeindruckte mit seiner mutigen Haltung, Benni begeisterte mit seinem Einstiegssieg. Einen besonderen Dank sprachen Betreuer und Jugendleitung auch an Moritz Jänsch, Max Rick und Jason Wirsching aus, die sich alle von Krankheiten kaum oder noch nicht erholt auf die Matte stellten.



04.04.2013

Deutsche Meisterschaften: Bronze für Layer und Schüle

Am 22.02.2013 bis 24.02.2013 trafen sich in Völklingen die besten Deutschen Nachwuchsringer im griechisch römischen Stil um ihren Meister zu finden.

D. Layer (blau) auf dem Weg zu Bronzemedaille

Paul Schüle ging in der 100kg Gewichtsklasse mit 10 weiteren Konkurrenten an den Start. Den 1.Kampf, Freitagsabends konnte Paul gegen Werner Liebner SRC Frankfurt/Oder (Brandenburg) mit 3:0 Punkten (0:2; 0:1) für sich entscheiden. In seinem 2. Kampf Unterlag er dem amtierenden und neuen Deutschen Meister Erkan Celik SV Johannis Nürnberg (Bayern) mit 3:1 Punkten (0:4; 1:5). In seinem3. Kampf machte er es kurz und besiegte seinen Gegner Konstanien Kramer St. Ingebert (Saarland) bereits in der 1. Runde auf Schulter und hatte somit den Einzug ins kleine Finale sonntags erreicht. Diesen Final Kampf konnte er 3:1 für  sich entscheiden gegen Jan Zirn (Württemberg) somit  ist er 3. Deutscher Meister 2013.


Daniel Layer startete in der 46kg Gewichtsklasse mit 11 weiteren Teilnehmern. Seinen 1. Kampf gewann er mit 3:0 Punkten (0:1; 0:2) gegen Oliver Tanzyan (Bayern).In seinem 2. Kampf musste Daniel eine Punkteniederlage  3:1 Punkte (3:3; 1:5) gegen Jan Seidel (Württemberg) den späteren Deutschen Meister hinnehmen. In seinem 3. Kampf ging es nun um den Einzug ins kleine Finale gegen Nikita Bautin (Hessen) den er bereits nach 1 Minute 8 Sekunden bei einem Punktestand von 7:0 auf die Schultern legte, somit stand er im kleinen Finale gegen Tom Blum (Südbaden).Dieses Finale konnte er mit 4:1 Punkten (0:6; 2:9) bei einer Kampfzeit von 2 Minuten 54 Sekunden für sich entscheiden. Somit ist er 3. Deutscher Meister 2013.


Am gleichen Wochenende fanden auch die Deutschen Meisterschaften im Freistil in Klön/Mühlheim statt. Dort ging für den AC der Neuzugang Pascal Kiefer in der Gewichtsklasse 54kg an den Start. Mit Ihm gingen 20 Teilnehmer an den Start. Seinen 1.Kampf gewann er in der 2. Runde auf Schulter gegen Billy Hentschel (Sachsen). In seinem 2. Kampf unterlag er Justin Müller (Sachsen) auf Schulter. Seinen 3. Kampf gewann er technisch Überlegen mit 4:0 (6:0; 5:0 ) gegen Dennis Rubach (Württemberg).In seinem nächsten Kampf trat er gegen den späteren Deutschen Meister Vladislav Wagner (Rheinland) an, dem er technisch Unterlegen war. Somit war er im Finale um Platz 5+6, dass er mit 3:1 Punkten (2:4; 4:3; 2:8 ) leider gegen Kevin Gomer (Südbaden) abgeben musste.


Mit einem herzlichen Empfang wurden die Sportler in Ziegelhausen im Gasthaus Zum Hirsch von vielen Sportskameraden, Freunden und der Vorstandschaft des AC Ziegelhausen empfangen. Dr. Anke Schuster ( Stadträtin) und Raimund Beisel (Bezirksbeirat)  sowie der Vorstand Organisation Zoubire Ferroud sprachen ihr Lob und Dank an die Sportler und allen die an den Erfolgen beteiligt waren aus.

 

25.02.2013

Hier finden Sie weitere Bilder...

AC-Germanen starten bei Deutschen Meisterschaften

Nach den erfolgreichen Landesmeisterschaften des Nordbadischen Ringerverbandes haben sich drei Ziegelhäuser Ringer für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert.

Paul Schüle (A-Jugend 100kg) auf den Landesmeisterschaften in Aktion

Die A-Jugendlichen Daniel Layer (46kg) und Paul Schüle (100kg) gehen in Fürstenhausen bei Völklingen im Saarland an den Start. Dort findet die DM im griechisch-römischen Stil statt.
Bei den Landesmeisterschaften überzeugten die zwei Jungringer mit ihren Leistungen und sicherten sich verdient die Nominierung für die Deutsche Meisterschaft.
Daniel Layer holte bei der LM in Untergrombach bei Bruchsal mit zwei technischen Überlegenheits- und zwei Schultersiegen in einem souveränen Durchmarsch Gold.
Der erste Platz ging auch an Paul Schüle, der seine physische Stärke ausspielte und letztlich alle drei Gegner seiner Klasse auf die Schultern zwang.

Bei der Deutschen Freistil-Meisterschaft in Köln-Mühlheim geht AC-Neuzugang Pascal Kiefer (54kg) auf die Matte. Der 16-Jährige kommt vom SRC Viernheim und hat sich als Goldmedaillen-Gewinner bei den Landesmeisterschaften im freien Stil in Bruchsal mehr als nur empfohlen.  Der A-Jugendliche besiegte alle seine vier Gegner klar nach Punkten.

Die Deutschen Meisterschaften finden am kommenden Wochenende statt. Der AC Ziegelhausen wünscht seinen Athleten viel Erfolg.

 

18.02.2013